Weed in Spain.jpg

WEED IN SPANIEN

Hier erfahrt ihr alles über die spanischen Cannabis Social Clubs, Cannabis Gesetze, Weed Kultur und natürlich wie ihr legal Weed in Spanien bekommt!

 Weed kaufen in Spanien

Natürlich kannst du auch in Spanien versuchen dein Weed auf der Straße zu kaufen, das solltest du aber auf keinen Fall tun! Denn auch als Tourist steht dir nichts im Weg, Mitglied in einem der Weed Clubs in Spanien zu werden! Du kannst versuchen einen passenden Weed Club bei Google oder auf Instagram selbst zu finden. Das wird dich einiges an Zeit und Nerven kosten oder du guckst dich einfach mal bei unseren HOLIDAZE PÄSSEN um, denn wir haben für dich bereits die besten Weed Clubs in Barcelona, Marbella, Malaga, Cadiz, Fuengirola, Torremolinos, Estepona und auf Teneriffa, Gran Canaria sowie Lanzarote gefunden! Wir stehen mit all unseren Weed Clubs in regelmässigem und gutem Kontakt und können dir deshalb garantieren dort erstklassiges Weed legal zu bekommen!

Weed Clubs in Spanien

Die ersten Weed Clubs oder besser gesagt, Cannabis Clubs in Spanien sind in den 90er Jahren endstanden. Nachdem 3 schlaue Köpfe das spanische Gesetz mal ordentlich studiert hatten. War klar das weder der gemeinsame Konsum aber auch nicht der gemeinsame Anbau von Cannabis verboten sind, damit war dann der erste Cannabis Club schon fast gegründet. Zur Gründung bedarf es 3 Vorstandsmitgliedern, einer Vereinssatzung, einer peniblen Buchführung und natürlich der Eintragung ins spanische Vereinsregister. Nachdem man diese Hürden bewältigt hat kann man sein Weed Club oder Cannabis Club eröffnen, und auch eine Location zum Anbau kann angemietet und in betrieb genommen werden. Ebenfalls können nun Mitarbeiter im Club/Verein sozialversicherungspflichtig angestellt werden. Neue Mitglieder müssen die Club Statuten anerkennen und einen Mitgliedbeitrag für ein Jahr bezahlen, dieser liegt in den meisten Cannabis Clubs zwischen 20€ und 50€. Das Cannabis welches vom Club exklusiv für die Mitglieder angebaut wird, kann dann gegen eine Servicegebühr oder Unkostenbeitrag von den Mitgliedern abgehoben (so nennt man es, da gesetzlich nichts verkauft werden darf) werden. Auch Gewinne dürfen die Weed Clubs / Cannabis Clubs als Non Profit Organisationen keine machen, mögliche Überschüsse werden entweder zur Erweiterung oder Verschönerung des Weed Clubs, Verfolgung der Cannabis Club Ziele oder für gemeinnützige Zwecke genutzt. Allerdings ist auch eine Rückzahlung an die Mitglieder oder die Senkung der Beiträge für das nächste Jahr möglich. Die Hotspots der Cannabis Club Szene in Spanien liegen in Barcelona und auf den Kanarischen Inseln, gerade Teneriffa hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Cannabis El Dorado entwickelt.

Mitglied im Cannabis Club werden

Um Mitglied in einem dieser Weed Clubs zu werden, musst du in jedem Fall Volljährig sein und von einem bestehenden Cannabis Club Mitglied empfohlen werden. Entweder du hast bereits Freunde oder Bekannte welche bereits Mitglied in einem Weed Club in Barcelona, Teneriffa, Gran Canaria, Marbella oder deinem Reiseziel in Spanien sind. Du kannst, wie oben schon erwähnt auch versuchen die Cannabis Clubs direkt zu kontaktieren, allerdings haben die meisten Weed Clubs keine eigene Internetseite. Ein Großteil der Cannabis Clubs hat allerdings Social Media Accounts auf welchen man sie anschreiben kann. Bevor 2021 in Barcelona die Gesetze verschärft wurden, war es auch kein Problem eine Einladung direkt vom Cannabis Club selbst zu erhalten. Seit 2021 sind die guten Weed Clubs in Barcelona sehr vorsichtig geworden, und schicken selten Einladungen über Social Media! Der unkomplizierteste Weg Mitglied in einem Cannabis Club zu werden, sind unsere HOLIDAZE PÄSSE mit welchen du in 1 - 5 Weed Clubs deiner Wahl eine Mitgliedschaft bekommst. 

Kann ich auch als Tourist Mitglied in einem Weed Club werden 

Natürlich kannst du mit unseren HOLIDAZE PÄSSEN auch als Tourist Mitglied in einem der Cannabis Clubs auf unserer Internetseite werden. Generell spricht laut spanischem Vereinsrecht nichts gegen die Aufnahme von Touristen als Mitglied in einem Weed Club, sondern ganz im Gegenteil steht dort sogar ausdrücklich geschrieben das Niemand auf Grund seiner Herkunft, Ethnie, Religion oder Sexualität ausgeschlossen werden darf. Damit wir euch schon Vorab im Cannabis Club als Mitglied vor registrieren können, benötigen wir von euch lediglich die Daten welche ihr bei der Bestellung des HOLIDAZE PASS bereits angegeben habt. Bei eurem ersten Besuch im Cannabis Club wissen die Mitarbeiter bereits Bescheid und haben alles für eure Mitgliedschaft bereits vorbereitet, ihr müsst nur kurz euren Ausweis kopieren lassen und ein Foto von euch per Webcam machen lassen, bevor ihr eure Offizielle Mitgliedskarte oder Chip bekommt!

Cannabis Gesetze in Spanien

In Spanien ist Cannabiskonsum sowie der Besitz von Cannabis für den privaten Gebrauch und nur in den eigenen 4 Wänden oder in einem der Cannabis Social Clubs legal. Beim Cannabisanbau sieht es in Spanien sehr ähnlich wie beim Konsum und Besitz aus, denn solange die Öffentlichkeit deinen Grow nicht sehen kann und du nicht mehr Cannabis als soviel wie du selber rauchen kannst anbaust, eine genaue menge definiert das Gesetz hier nicht, ist auch das legal! Der Konsum sowie Besitz im freien stellt allerdings eine Ordnungswidrigkeit da und kann mit einer Geldstrafe geahndet werden.
Der Besitz von großen Mengen, sowie der Verkauf von Cannabis stellt eine Straftat da welche mit Gefängnisstrafen geahndet wird. Wobei auch hier keine Höchstgrenze besteht, es gab einen Präzedenzfall auf Fuerteventura bei welchem 2 Italiener mit über 20KG Cannabis auf Grund von Eigenbedarf vor Gericht freigesprochen wurden! Falls du nicht widerstehen kannst, und dich hinreißen lässt doch etwas von deinem Weed oder anderen Cannabis Produkten aus dem Cannabis Club mit in deine Unterkunft oder dein Hotel zu nehmen. Dann sei bitte vorsichtig und verstaue dein Weed sicher, so das es die Polizei nicht finden kann, der sicherste Ort zum verstecken von Weed in Spanien ist deine Unterwäsche, denn in Spanien brauch die Polizei für eine solche Kontrolle eine extra Genehmigung. Solange du dich im Cannabis Club aufhältst und dort dein Weed konsumierst, kann die Polizei dir auch nichts anhaben, denn dort ist es auch für Touristen als Mitglied des Weed Clubs zu 100% legal sein Weed zu konsumieren! Damit die Cannabis Clubs weiter existieren können und uns weiter den Schutz vor polizeilicher Verfolgung bieten können, ist es so enorm wichtig das wir uns alle an die Regeln der jeweiligen Weed Clubs halten. Bitte
HIER KLICKEN um die generellen Verhaltensregeln für alle Weed Clubs auf unserer Internetseite zu finden! 

Cannabis Kultur in Spanien

Cannabis und dessen Konsum hat eine lange Tradition in Spanien. Ob es mit dem Einfluss der Araber welche ca. 800 Jahre über die südliche iberische Halbinsel herrschten kam oder doch wo ganz anders her, konnten wir bis heute nicht herausfinden. In Spanien wird man als Kiffer nicht direkt geächtet oder gesellschaftlich ausgeschlossen. Spanier haben seit jeher einen sehr toleranten Umgang mit dem Konsum von Cannabis. In den letzten 20 Jahren hat sich die Cannabis Kultur in Spanien stark verändert, in den 2000er Jahren entstanden immer mehr Cannabis Clubs bis dann um 2010 rum der richtige Boom in einigen Regionen des Landes entstand. Heute gilt Barcelona als das neue Amsterdam und auch auf den Kanaren, speziell im Süden Teneriffas entwickelt sich gerade ein neues Cannabis Reise Mekka.